logo_handy_version_3.png

Biohof Kolmleiten

Familie Kaltenbrunner

2015 wurde der elterliche Betrieb von uns, Julia und Bernhard, übernommen und auf Bio umgestellt. Unser Interesse galt schon bald den hoch gefährdeten Rinderrassen, vor allem den Ennstaler Bergschecken. Es ist eine eher kleine, aber robuste Rinderrasse, die für unseren Hof am besten geeignet schien.

Mittlerweile halten wir eine Herde mit einem gutmütigen Zuchtstier, genannt Romulus, 7 Mutterkühen (Himmelschlüsserl, Hanni, Gundi, Mona Lisa, Mirz, Fanny, Samantha) und deren Nachwuchs. Dieser wird entweder zur Weiterzucht an gleich gesinnte Biobetriebe weitergegeben oder wird mindestens 2 Jahre bis zur Schlachtreife gefüttert. Je nach Witterung sind unsere Tiere von Mitte April bis Ende November auf der Weide, sonst leben sie im großzügigen Laufstall.

Warum biologisch?

  • Weil wir mit der Natur und ihren Kreisläufen arbeiten wollen.
  • Weil wir die natürlichen Fähigkeiten von Boden, Pflanzen und unseren Tieren unterstützen wollen.
  • Artgerechte Tierhaltung mit Weidegang und Laufstallhaltung.
  • Verzicht auf Gentechnik und kein Einsatz von chemischen Mitteln.
  • Wir achten auf Regionalität durch Zusammenarbeit mit gleichgesinnten Biobetrieben.

„Verantwortung für eine nachhaltige Landwirtschaft übernehmen“

Philosophie

Unsere Überzeugung gilt der extensiven Landwirtschaft und vor allem der liebevollen Tierhaltung. Außerdem wollen wir einen Beitrag zur Erhaltung hochgefährdeter Tierrassen leisten.

Durch unseren AbHof-Verkauf bleiben wir für unsere Kunden transparent und gewährleisten durch die Hauseigene Fleischverarbeitung und Reifung eine hohe Qualität. Mit der bäuerlichen Schlachtgemeinschaft Hohenlehen in Zusammenarbeit, werden die Tiere möglichst stressfrei geschlachtet.

Bergschecken Rind

Weitere Infos über die Bergschecken Rinder finden Sie unter:

www.arche-austria.at

Weitere Infos über die Bergschecken Rinder finden Sie unter:

www.arche-austria.at

„Wertschätzung gegenüber unseren Tieren“

Fleischqualität

  • Feinfaserig durch langsames Wachstum
  • Hell marmoriert
  • Besonderer Geschmack durch Ernährung (feine Gräser, Kräuter,...)
  • Viel Bewegung durch Weidehaltung im Sommer und Laufstall in den Wintermonaten
  • Stressfreie Schlachtung
  • Vakuumiert und bei +2 bis 4 Grad gelagert
  • Mindestens 21 Tage Reifung
  • Enzyme verbessern durch biochemischen Vorgang Fleischqualität (wird zarter)
  • Feines Rindfleisch Aroma durch Lagerung

Wegen der hohen Qualität wurde das Rindfleisch im 18. Jahrhundert sogar bis nach England exportiert.

„Fleisch essen mit gutem Gewissen“

Hoftage

Wir wollen Ihnen als unsere Kunden höchste Fleischqualität von gesunden, glücklich aufgewachsenen Tieren anbieten.

Sie können sich bei der Selbstabholung persönlich von der Qualität und vom Konzept unseres Betriebes überzeugen. Der persönliche Umgang mit unseren Kunden ist uns ein großes Anliegen.

Per Anruf bestellen Sie das Fleisch vor und holen es an den jeweiligen Hoftagen ab. Da wir nur eine begrenzte Menge von unserem besonderen Rindfleisch zur Verfügung haben und wir uns um Sie individuell kümmern möchten, nehmen wir Bestellungen nur telefonisch entgegen.

0664 423 49 22

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und hoffen Sie schon bald auf unserem Hof begrüßen zu dürfen.

Uns findet man auch auf Facebook:

Kontakt

Biohof Kolmleiten

Julia und Bernhard Kaltenbrunner
Seeberg 5
3340 Waidhofen an der Ybbs

Julia und Bernhard
Kaltenbrunner
Seeberg 5
3340 Waidhofen an der Ybbs

Bestellungen bitte nur telefonisch!